Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienstleistung. Durch die Benutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. x

Wichtiger Hinweis

  • Warenkorb (0) - 0,00 CHF
    Ihre zuletzt hinzugefügten Artikel:
    Gesamtsumme (0 Artikel): 0,00 CHF inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten
  •  
NUR IM AUGUST: SICHERN SIE SICH ZUSÄTZLICH 5% RABATT* MIT DEM GUTSCHEINCODE HALLO17

Übersicht Lattenroste

Die richtige Kombination von Matratze und Lattenrost ist der Schlüssel für Ihren erholsamen und gesunden Schlaf!
  • Damit sich Bandscheiben und Rücken-Muskulatur nachts erholen können, sollten Matratze und Lattenrost dafür sorgen, dass die Wirbelsäule in jeder Schlaf-Stellung entlastet wird.
  • Dieses kann man nur mit einem Lattenrost mit hochflexiblen Schichtholz-Leisten erreichen, die sich jeder Liegeposition anpassen können. Auch sorgen diese leicht überwölbten und vorgespannten Leisten für den wichtigen und richtigen "Andruck" im mittleren Rückenbereich, damit der Lendenwirbelbereich optimal gestützt wird.
  • Alle allnatura-Lattenroste besitzen mindestens 26 überwölbte, eng aneinander liegende Federleisten, die in beweglichen Kautschukkappen gelagert sind. Somit wird die Flexibilität der Matratze optimal ergänzend unterstützt.
  • Voraussetzung für alle Lattenroste sind bei Betten durchgehende seitliche Auflageleisten!
  • 30 Tage Rückgabe- oder Umtauschrecht - bei allnatura bestellen Sie alles ohne Risiko, d.h. Kauf auf Probe!
(Alle Preisangaben für Größe 90/200cm - inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten)

Die Kombination mit einer Naturmatratze und einer guten Holz-Unterfederung mit überwölbten Federleisten und hochflexiblen Kautschuk-Kappen sorgt für eine optimale Körper-Anpassung. Der Lattenrost stellt sich exakt auf Ihr Körpergewicht und die jeweilige Schlaflage ein.


Falsches und richtiges Liegen


zu hart liegen falsch:
Die Matratze ist zu hart, die Wirbelsäule wird geknickt und es kommt zu Rückenschmerzen.
zu weich liegen falsch:
Die Matratze ist zu weich, die Wirbelsäule hängt durch und wird geknickt. Auch in diesem Fall kommt es zu Rückenschmerzen.
richtig liegen richtig:
Matratze mit variablem Härtegrad und hoher Punktelastizität, die Wirbelsäule ist in einer geraden und entspannten Position und man kann schmerzfrei schlafen.


Grundsätzlich gilt:
Matratze und Lattenrost sollten immer als funktionelle Einheit betrachtet werden.
Die beste Matratze verliert ihre gute Eigenschaft auf einem schlechten Lattenrost. Und umgekehrt nutzt Ihnen auch ein hervorragender Lattenrost nur dann etwas, wenn keine alte, durchgelegene Matratze darauf liegt. Eine zu weiche Unterlage lässt die Wirbelsäule durchhängen, ein zu harter oder unflexibler Lattenrost führt zu Muskel-Verspannungen.

Also:
Eine Matratze ist immer nur so gut und wirksam wie der Lattenrost!


Die richtige Kombination gewährleistet eine optimale Entlastung der Wirbelsäule, da die Schulter und Hüfte sanft einsinkt und gleichzeitig weich abgefedert wird, ohne dass ein Druckgefühl zu spüren ist. Dieses Zusammenspiel ist die beste Voraussetzung für einen guten, natürlichen Schlaf.

allnatura wünscht Ihnen einen erholsamen Schlaf!


Hier noch einige interessante Links zum Thema:

Produkt-Philosophie Lattenroste
Häufig gestellte Fragen zu Lattenrosten
Lattenrost - Warenkunde
Lattenrostfinder