Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienstleistung. Durch die Benutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. x

Wichtiger Hinweis

  • Warenkorb (0) - 0,00 CHF
    Ihre zuletzt hinzugefügten Artikel:
    Gesamtsumme (0 Artikel): 0,00 CHF inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten
  •  
NUR IM AUGUST: SICHERN SIE SICH ZUSÄTZLICH 5% RABATT* MIT DEM GUTSCHEINCODE HALLO17

Angst vor der Besucherritze



Doppelbett mit einer durchgehenden Matratze

Doppelbett mit einer durchgehenden Matratze

Sie möchten gerne mit Ihrem Partner auf einer durchgehenden Matratze schlafen, um die lästige Besucherritze zu vermeiden? Sehr schöne Idee. Durch diesen angenehmen Kuschelfaktor leidet allerdings die Schlafqualität, da in den seltensten Fällen beide Partner die gleichen Anforderungen an eine Matratze haben.

Nachteile einer durchgehenden Matratze

  • In der Regel liegen in einem Doppelbett 2 Personen mit einem völlig unterschiedlichen Körpergrößen-Körpergewichts-Quotienten, die darüber hinaus auch noch unterschiedliche Schlafgewohnheiten haben (Seiten-, Rücken- oder Bauchschläfer). Somit muss dann immer ein "Härtegrad-Kompromiss" gesucht werden. Meistens schläft dann 1 von 2 Personen schlecht, in vielen Fällen schlafen sogar beide Personen auf einer ungesunden Kompromiss-Lösung.
  • Das Ziel, eine orthopädisch sinnvolle Schlafunterlage zu erhalten, die dafür sorgt, dass man morgens ausgeruht und entspannt aufwacht, wird in vielen Fällen mit einer 1-teiligen, überbreiten Matratze leider nicht erreicht.
  • Im Rahmen der Matratzen-Pflege sollte jede Matratze regelmäßig gedreht und gewendet werden. Eine 1-teilige, überbreite Matratze hat i.d.R. das doppelte Gewicht (z.B. verdoppelt sich das Gewicht der "Sana-Optima" mit ca. 29kg auf 58kg). Da dies ein hoher Kraftakt ist, wird die Matratzenpflege gerne vernachlässigt, was sich negativ auf die Lebensdauer auswirkt.
  • Hat ein Partner nach Jahren seine Matratzenhälfte "durchgelegen", die andere Matratzenseite ist jedoch noch völlig in Ordnung, steht der Kauf einer komplett neuen Matratze an.


Die perfekte Lösung: Die allnatura-Partnermatratze


Keine faulen Kompromisse mehr. Suchen Sie sich aus unseren Top-Modellen die für Sie und Ihren Partner optimalen Matratzenkerne aus. Entscheiden Sie sich dann für einen gemeinsamen Matratzenbezug. So erhalten Sie 1 Matratze, die 2 unterschiedliche Liegewünsche erfüllt.

allnatura Partnermatratze


Unsere Empfehlung: Der optimale Lattenrost

    Randlose Federwirkung
Selbst die optimalste Partnermatratze verliert Ihre positiven Liege-Eigenschaften, wenn 2 einfache Lattenroste verwendet werden und Sie in der Mitte der Doppelbett-Liegefläche den Mittelholm und die jeweiligen Außenholme der Lattenroste spüren. Um höchsten Schlafgenuss zu erzielen, empfehlen wir grundsätzlich Lattenroste mit "randloser Federwirkung". Diese Lattenroste sind so gebaut, dass sich die Kautschukkappen für die Federleisten nicht seitlich im Rahmen befinden, sondern direkt auf den Holmen aufgesetzt werden. Die Federwirkung geht so über die gesamte Liegefläche, wodurch Ihnen optimaler und uneingeschränkter Liegekomfort entsteht.