Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienstleistung. Durch die Benutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. x

Wichtiger Hinweis

  • Warenkorb (0) - 0,00 CHF
    Ihre zuletzt hinzugefügten Artikel:
    Gesamtsumme (0 Artikel): 0,00 CHF inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten
  •  
NUR IM AUGUST: SICHERN SIE SICH ZUSÄTZLICH 5% RABATT* MIT DEM GUTSCHEINCODE HALLO17

Blei


zurück zur Schadstoff-Übersichtzurück zur Schadstoff-Übersicht

Auf dieser Seite finden Sie:
     border=Schadstoff-Informationen
     border=allnatura-Empfehlungen

 border=Schadstoff-Informationen:

Das überall vorkommende Element Blei gehört zu den Schwermetallen. Blei kommt sowohl als Metall, Legierungsbestandteil als auch in Verbindungen zum Einsatz. Blei und seine Verbindungen sind starke Gifte. Bereits geringe Mengen wirken bei regelmäßiger Aufnahme hoch giftig.


Vorkommen
  • Größter Eintrag in die Umwelt durch verbleites Benzin vor der Einführung des Katalysators und bleifreiem Benzin
  • In Wasserleitungen bis 1970
  • In Blechen für Außenabdichtungen
  • In Pigmenten für Farben und Lacke
  • Bei der Bildschirmherstellung
  • Im Strahlenschutz
  • Im Bleiglas
  • Als Bleimennige in Rostschutzmitteln

Gesundheitsgefahren

Blei und Blei-Verbindungen zählen zu den starken Umweltgiften. Es reichert sich im Körper an. Je nach Dosis und Zeit können verschiedene Symptome auftreten.
  • Schädigung des zentralen Nervensystems
  • Störung im Vitamin D-Stoffwechsel
  • Störung bei der Bildung von Blutfarbstoff
  • Blutdruckerhöhung
  • Fruchtschädigung
  • Beeinträchtigung der Fortpflanzungsfähigkeit
  • Beeinträchtigung der kindlichen Intelligenzentwicklung
Blei gelangt über den Magen-Darm-Trakt in den Blutkreislauf und reichert sich in den inneren Organen an. Chronische Blei-Einwirkung kann zu folgenden unspezifischen Symptomen führen:
  • Kopfschmerzen
  • Müdigkeit
  • Appetitlosigkeit
  • Konzentrationsschwäche
  • Gewichtszunahme


 border= allnatura-Empfehlungen:

Der menschliche Organismus reagiert empfindlich auf jegliche Art von Schadstoffen. Schaffen Sie sich deshalb eine möglichst schadstoffarme Wohnumgebung. Besonders im Schlafbereich, wo wir durchschnittlich 24 Jahre unseres Lebens verbringen, machen natürliche, unbelastete Materialien ein gesundes Regenerieren erst möglich.


Hier gibt Ihnen allnatura einige hilfreiche Tipps:
  • Achten Sie beim Einkauf grundsätzlich auf schadstoffgeprüfte Materialien. Favorisieren Sie spezielle Öko- oder Bio-Fachgeschäfte, da Sie hier i.d.R. die Sicherheit haben, unbehandelte Artikel zu erhalten. Im konventionellen Handel achten Sie bitte auf die genauen Schadstoff-Deklarationen oder lassen sich vom Verkäufer ein Schadstoffprüfungs-Zertifikat aushändigen.
  • Durch bleihaltige Farben und Lacke kann es zu einer erhöhten Bleibelastung in der Innenraumluft kommen.
  • Achten Sie bei Kauf von Farben und Lacken, sowie bei Möbeln mit lackierter Oberfläche auf schadstoffgeprüfte Materialien.
 border= zurück zur Schadstoff-Übersicht